Die Salzburger Edmundsburg

Der Bau wurde 1696 unter Abt Edmund Sinnhuber von St. Peter als Sommersitz erbaut. Von 1853 an diente das Gebäude als Knabeninternat.  -Im 1902 errichteten Nebengebäude ("Edith-Stein-Haus") war seit 1964 das Internationale Forschungszentrum und das Katholische Hochschulwerk angesiedelt.
Im Herbst 2008 ließ die Erzidözese als Eigentümerin die  Edmundsburg gemeinsam mit der Universität Salzburg grundlegend sanieren.

Fenster, Böden und Wandvertäfelungen wurden von Fercher + Stockinger saniert.

Seit Oktober 2008 ist das Gebäude Sitz eines Europa- und Forschungszentrums und eines Literaturarchivs.
Hier werden sich Sozial-, Rechts-, Kultur- und GesellschaftswissenschafterInnen Fragen und Problemen des europäischen Gesellschaftsmodells widmen. 

Zurück